Aktuelle Meldungen

Raphaela Eggert

BBS-Paralympics-Förderteam: Raphaela Eggert - Radsport |

Aufgrund ihres überaus erfolgreichen Saisonverlaufs wurde  Raphaela Eggert (BRSV Lörrach) in diesem Jahr zum ersten Mal für die UCI Paracycling Weltmeisterschaften in Südafrika nominiert. Am vergangenen Wochenende konnte sich die WM-Debütantin dann über Überraschungs-Silber im Zeitfahren freuen.

Aber auch die weiteren Ergebnisse dieser Saison können sich sehen lassen:

  • 1. Platz Gesamtwertung UCI Europacup in Elzach
  • 1. Platz UCI-Paracycling Gesamtweltcup Straße
  • 2. Platz Einzelzeitfahren UCI Weltcup in Emmen
  • 3. Platz Einzelzeitfahren UCI Europacup/DM in Köln
  • 3. Platz Einzelzeitfahren UCI Weltcup in Ostend
  • 3. Platz Einzelzeitfahren UCI Weltcup in Maniago
  • 2. Platz Gesamtwertung UCI Europacup IT/Verola

Details >>>

DBS

Para-Radsport-WM: Medaillenjagd mit sensationellem Ausgang – 20 Medaillen für das deutsche Team |

Was für eine Ausbeute: Die deutsche Nationalmannschaft jubelt bei den Para-Radsport-Weltmeisterschaften über zehnmal Gold, viermal Silber und sechsmal Bronze. Es war eine Medaillenjagd mit sensationellem Ausgang für das Team von Bundestrainer Patrick Kromer im südafrikanischen Pietermaritzburg. Zum Abschluss sprinteten Kerstin Brachtendorf, Pierre Senska und völlig überraschend auch Tobias Vetter im Straßenrennen zu Gold, Denise Schindler und Steffen Warias gewannen Silber und Michael Teuber holte ebenso Bronze wie das Team zum Abschluss. 20 Medaillen in vier Wettkampftagen – eine herausragende Bilanz.

Details >>>

Andrea Eskau
©Oliver Kremer, sports.pixolli.com

Para-Radsport-WM: Dreifacher Jubel über Doppel-Gold |

Schwarz-rot-goldener Medaillenregen und drei Doppel-Weltmeister: Am dritten Wettkampftag der Para-Radsport-Weltmeisterschaften im südafrikanischen Pietermaritzburg hat die deutsche Mannschaft mächtig zugeschlagen. Stolze fünfmal Edelmetall gewann das Team von Bundestrainer Patrick Kromer und ein Trio krönte sich sogar mit Doppel-Gold: Hans-Peter Durst, Andrea Eskau und Christiane Reppe jubelten nach dem Zeitfahren nun auch im Straßenrennen – mehr geht nicht. Dazu holten Jana Majunke Silber und Bernd Jeffré Bronze.

Details >>>

Raphaela Eggert
©Oliver Kremer, sports.pixolli.com

Para-Radsport-WM: Überraschungs-Silber für WM-Debütantin Raphaela Eggert, Gold für Michael Teuber |

Michael Teuber hat bei den Para-Radsport-Weltmeisterschaften im südafrikanischen Pietermaritzburg im Zeitfahren Gold gewonnen und seiner beeindruckenden Medaillensammlung ein weiteres Edelmetall hinzugefügt. Über Überraschungs-Silber jubelte WM-Debütantin Raphaela Eggert, zudem holten Kerstin Brachtendorf und Denise Schindler jeweils Bronze.

Details >>>

BBS-Club 100

BBS-Paralympics-Förderteam: Nico Messinger – Ski nordisch |

Der Höhepunkt der diesjährigen Saison war auch für Nico Messinger vom Ring der Körperbehinderten Freiburg die Heim-Weltmeisterschaft in Finsterau. Zwar hatte die deutsche Mixed-Staffel mit Nico Messinger, Clara Klug, Steffen Lehmker und Andrea Eskau auf einen Medaillenplatz spekuliert, am Ende mussten sie sich aber mit dem 4. Platz zufrieden geben. Bei seinem Einzelrennen musste Nico leider verletzungsbedingt aufgeben, konnte aber im Laufe der Saison einige gute Platzierungen bei Weltcups erkämpfen, wie zum Beispiel den 9. Platz über 12,5 km Biathlon in der Ukraine.

Für die Wintersportler heißt es jetzt im Sommer die Grundlagen für die Wintersaison zu legen. Und so bereitet sich Nico auf die Paralympics in PyeongChang vor.

Details >>>

Ausbildungssystem

Übungsleiterausbildung B-Rehabilitationssport für das Profil Sensorik |

Der Behinderten Sportverband Bremen e.V. bietet vom 13. bis 17. November 2017 und vom 1. bis 3. Dezember 2017 die Übungsleiterausbildung B-Rehabilitationssport für das Profil Sensorik in Bremen an. Dieser Lehrgang richtet sich an Interessenten, die Rehabilitationssport bei Behinderungs- und Krankheitsformen im Bereich der Sensorik anbieten möchten. Da dieser Lehrgang bundesweit ausgeschrieben ist, können Interessenten auch aus anderen Landes- und Fachverbänden an der Ausbildung teilnehmen. Weitere Informationen hier.

Details >>>

©Oliver Kremer,sports.pixolli.com

Para-Radsport-WM: Freudentränen nach dem Gold-Märchen |

Auf dem Siegerpodest ist es aus ihr herausgebrochen: Die Freudentränen kullerten während der Nationalhymne die Wangen hinab und Christiane Reppe war sichtlich berührt. Nach einer emotionalen Achterbahnfahrt in den vergangenen Tagen hat die Handbikerin für ein Gold-Märchen gesorgt. Die 30-jährige Dresdenerin jubelte bei den Para-Radsport-Weltmeisterschaften im südafrikanischen Pietermaritzburg ebenso über den Titel wie Andrea Eskau und Hans-Peter Durst. Jana Majunke rundete den erfolgreichen WM-Auftakt mit Bronze ab.

„Ich bin mega glücklich. Jetzt fällt gerade alles von mir ab, vor allem bei der Siegerehrung war es sehr emotional“, berichtet Christiane Reppe. Erst am Montag gab der Radsport-Weltverband nach einem Anmeldefehler bei der Nominierung überraschend doch noch grünes Licht für ihren Start, auch dank der Unterstützung des Bunds Deutscher Radfahrer, insbesondere durch Generalsekretär Martin Wolf. Jetzt hat Reppe Gold gewonnen – was für eine Geschichte.

Details >>>

Logo Health Race

Einladung zum 2. Gesundheitslauf "Freiburg Health Race 2017" |

Mit dem 2.Gesundheitstag „Freiburg Health Race“ sind am Samstag, den 23. September 2017 von 9.00 bis 16 Uhr, wieder alle Interessierten herzlich eingeladen, sich auf dem Gelände des Diakoniekrankenhauses in Freiburg an Ständen und in Expertenvorträgen über Gesundheit und Prävention zu informieren, darüber hinaus wird ein einfacher Einstieg zur Teilnahme an einem Gesundheitslauf angeboten. Veranstalter ist das ArztForum Freiburg e.V.. Zu den Organisatoren gehören Praxen aus dem Bereich Onkologie und Orthopädie, Krankenhäuser und andere Gesundheitseinrichtungen sowie Krankenkassen und Sportvereine. Weiterführende Informationen und ein Video mit Impressionen aus 2016 sind auf der Homepage mit der Adresse www.freiburg-health-race.de abrufbar.

Alle Vorträge, als auch die Teilnahme am 2. Freiburg Health Race sind kostenlos. Eine zeitnahe Anmeldung zum Gesundheitslauf wird aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl unter www.freiburg-health-race.de empfohlen.

Details >>>

Juliane Wolf

BBS-Paralympics-Förderteam: Juliane Wolf – Tischtennis |

Juliane hat es nach den Paralympics in Rio letztes Jahr erst einmal etwas ruhiger angehen lassen. Sie bestritt ihre ersten Weltcups in diesem Jahr vor ein paar Wochen in Südkorea und Taiwan. Beim Turnier in Taiwan stand sie im Finale der Philippinin Medina gegenüber, gegen die sie in Rio das Spiel um Bronze verloren hatte. Diesmal behielt die Offenburgerin die Nerven und sicherte sich mit einem 3:1 auch den Turniersieg. Im anschließenden Teamwettbewerb mit Partnerin Lena Kramm wurden die Deutschen ihrer Setzung gerecht und holten souverän Gold. Beim anschließenden Turnier in Südkorea riss die Siegesserie und Juliane belegte im Einzel den Bronzeplatz und im Teamwettbewerb den Silberplatz.

Aktuell steht Juliane auf Position drei der Weltrangliste.

Details >>>

Christiane Reppe
© Oliver Kremer / DBS

Para-Radsport: Christiane Reppe darf doch bei der WM starten |

Erleichterung bei Christiane Reppe, Aufatmen beim Deutschen Behindertensportverband: Die Paralympics-Siegerin von 2016 darf nun doch bei den Para-Radsport-Weltmeisterschaften im südafrikanischen Pietermaritzburg starten (31. August bis 3. September) und die Mission Titelverteidigung antreten. Dies teilte der Radsport-Weltverband UCI am Montag mit.

Aufgrund eines Fehlers des DBS bei der Nominierung fehlte der Name der 30-Jährigen auf der offiziellen Meldeliste, die intensiven Bemühungen um eine Nachmeldung blieben zunächst mit Verweis auf die verstrichene Frist ohne Erfolg. Nun gab der Radsport-Weltverband wenige Tage vor Beginn der Wettkämpfe erfreulicherweise grünes Licht. Happy End also für die Athletin und den DBS nach unschönen Tagen zuvor.

Details >>>