Aktuelle Meldungen

Foto: Ralf Kuckuck, DBS-Akademie

„Ein weiteres bedenkliches Signal“ - Pressemitteilung des Deutschen Behindertensportverbandes |

Keine Auskunft des IAAF: Trotz ausbleibender Antwort auf die Anfrage des Deutschen Behindertensportverbandes strebt Weitspringer Markus Rehm die Erstellung eines umfassenden Gutachtens an

Frechen, Baden-Baden 18. Februar 2016. Anfang Dezember 2015 hatten sich der Deutsche Behindertensportverband (DBS) und Weitspringer Markus Rehm an den Internationalen Leichtathletik-Verband (IAAF) in Person von Präsident Sebastian Coe gewandt mit dem Ziel, konkrete Angaben und Kriterien für die mögliche Erstellung eines Gutachtens zu erhalten. Dieses ist notwendig geworden nach einem Beschluss des IAAF, wonach Leichtathleten mit Prothesen von einer Teilnahme bei Olympischen Spielen und Weltmeisterschaft ausgeschlossen werden, sofern diese nicht nachweisen können, dass ihnen die „mechanische Hilfe“ keinen Vorteil verschafft (Regel 144.3 d). Auf eine Antwort warten DBS und Rehm seither vergeblich – obwohl der IAAF mit Schreiben vom 15. Dezember 2015 eine Auskunft dazu ankündigte und der DBS am 1. Februar 2016 mit einem weiteren Brief erneut nachhakte.

Details >>>

Heimpleite: Rolling Chocolate zahlen bei 48:97-Heimniederlage Lehrgeld |

Ziemlich hart durchgeschüttelt hat es Heidelbergs Rollstuhlbasketballer am Samstag beim Spitzenspiel der 2. Bundesliga Süd gegen die Roller Bulls St. Vith. Statt wie angekündigt den Gegner bei den Hörnern zu packen, gingen die Neckarstädter mit 48:97 vor eigenem Publikum baden.

„Wir haben uns heute vom Gegner vorführen lassen und absolut verdient hoch verloren! Unsere Aufgabe besteht nun darin, das heutige Horror-Spiel aus den Köpfen zu löschen, um am kommenden Samstag, erneut zu Hause, gegen die Sabres Ulm die Kohlen erfolgreich aus dem Feuer holen zu können“, zeigte sich Heidelbergs Headcoach Marco Hopp enttäuscht von der schwachen Leistung seiner Mannschaft.

Details >>>

2. Rollstuhlbasketball-Bundesliga: Rolling Chocolate empfangen im Spitzenspiel die Roller Bulls St. Vith |

Am Samstag um 17:30 Uhr kommt es im Sportzentrum Süd in HD-Kirchheim zum Spitzentreffen zwischen den Rolling Chocolate Heidelberg (Platz 3) und den Roller Bulls St. Vith (Platz 2). Die Heidelberger verloren zwar das Hinrunden-Spiel in St. Vith deutlich mit 80:56, doch seitdem hat sich einiges geändert. Trat man im Oktober noch mit einem Rumpfteam an, so kann Chocolate-Trainer Marco Hopp diesmal aus dem Vollen schöpfen. „Sicherlich haben wir noch einige Baustellen, aber wenn wir einen guten Tag erwischen und taktisch als Team klug agieren, dann ist mit unseren grandiosen Fans im Rücken alles möglich“, warf Heidelbergs Headcoach Marco Hopp einen Blick voraus.

Details >>>

Bildungszeitgesetz – derzeitiger Stand |

Am 1. Juli 2015 ist das Bildungszeitgesetz Baden-Württemberg (BzG BW) in Kraft getreten. Es gilt für die Bereiche

1. berufliche Weiterbildung

2. politische Weiterbildung

3. Qualifizierung für bestimmte ehrenamtliche Tätigkeiten (u.a. Sport).

Für die Bereiche 1 und 2 konnte das Gesetz ab dem 01.07.2015 angewendet werden. Für den Bereich 3, der den Sport betrifft, ist die notwendige Verordnung, die die Anwendung des Gesetzes regelt, erst am 01.01.2016 in Kraft getreten. Um von dem Gesetz Gebrauch zu machen muss jedoch ein gesondertes Antragsverfahren vorliegen, was bislang noch nicht endgültig verabschiedet ist.

 

Details >>>

Nikolai Kornhaß

Judo: Gold für Nikolai Kornhaß bei der Deutschen Meisterschaft |

Nikolai Kornhaß, 1. Mannheimer Judo-Club, sicherte am Wochenende bei der Internationalen Deutschen Meisterschaft den Titel im Judo für Sehgeschädigte. Die Meisterschaft wurde im Olympiastützpunkt Heidelberg ausgetragen. Zudem gab es noch zwei Bronzemedaillen für die Mannheimer Judokas Oliver Upmann und Marc Milano.

Herzlichen Glückwunsch!

 

Details >>>

Übungsleiterfortbildung PILATES, YOGA und ENTSPANNUNG |

Dieses praktisch orientierte Wochenende an der Südbadischen Sportschule in Steinbach richtet sich an Übungsleiterinnen und Übungsleiter aus den Lizenzbereichen Orthopädie, Innere Medizin und Neurologie (04) und vermittelt einen Einblick in die grundlegenden Techniken von Pilates und Yoga. Es werden sanfte Trainingsmethoden vorgestellt, die innerhalb ihres ganzheitlichen Ansatzes Atemtechnik, Kraft, Koordination, Stretching und Beckenboden kombinieren. Es werden Möglichkeiten aufgezeigt und diskutiert, wie die Übungen in die eigene Sportstunde integriert werden können. Abgerundet wird das Wochenende mit einer Vorstellung unterschiedlicher Entspannungsmethoden.


Referentin an diesem Wochenende ist Claudia Beck. Die Lehrgangsleitung hat Bernhard Kurz.

Details >>>

BBS-Logo

WHO-Umfrage "wichtigste Hilfsmittel" |

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) führt derzeit eine weltweite Umfrage durch, mit deren Hilfe die 50 wichtigsten Hilfsmittel identifiziert werden sollen. Mit den Ergebnissen der Umfrage soll eine Liste der 50 wichtigsten Hilfsmittel (WHO Model List of Priority Assistive Products (APL)) entwickelt werden.

Diese Liste soll die WHO-Mitgliedsstaaten dabei unterstützen, Sozialgesetze und Programme zu realisieren, die die Versorgung mit diesen Hilfsmitteln sicherstellen. Alle am Thema „Hilfsmittel“ Interessierten, besonders die Nutzer, deren Familien und Interessenvertretungen sind aufgerufen, sich an der Umfrage zu beteiligen.

Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und freiwillig.

Details >>>

2. Rollstuhlbasketball-Bundesliga: 48:43-Arbeitssieg der Rolling Chocolate in Wetzlar! |

Es war das erwartet schwere Auswärtsspiel beim RSV Lahn-Dill 2. Mit einem glanzlosen aber wichtigen 43:48-Arbeitssieg gewannen Heidelbergs Rollstuhlbasketballer auch das zweite Rückrundenspiel in der 2. Bundesliga Süd.

„Da war heute definitiv viel mehr drin! Wir müssen in den kommenden zwei Wochen unbedingt intensiv an unserer Wurfausbeute (insgesamt 35%) und unserer mentalen Stabilität arbeiten, sonst bricht uns das sicher das Genick in den nun bevorstehenden schweren Matches,“ zeigte sich Heidelbergs Headcoach Marco Hopp trotz des Auswärtssiegs unzufrieden.

Foto: Dominik Borg

Details >>>

2. Rollstuhlbasketball-Bundesliga: Erfolgreicher Rückrundenstart der SG Heidelberg-Kirchheim |

Erfolgreicher Rückrundenstart! Die Rolling Chocolate der SG Heidelberg-Kirchheim bleiben vor heimischem Publikum weiterhin ungeschlagen. Mit 72:59 gewannen sie gegen die Mainhatten Skywheelers Frankfurt auch ihr viertes Heimspiel in dieser Saison und stehen nun auf Platz 3 der Tabelle.

„Das war heute ein ganz wichtiger Sieg! Das Team findet sich, trotz aller Querelen, langsam aber sicher. Dennoch haben wir auch heute wieder viel zu viele einfache Punkte liegen lassen, daran müssen wir dringend arbeiten…“, kommentierte der Heidelberger Trainer Marco Hopp am Ende das Spielgeschehen.

Foto: Dominik Borg

Details >>>

Anna-Lena_Forster

Zwei Slalom-Weltcupsiege für Anna-Lena Forster |

Bei den beiden in St. Moritz (Schweiz) ausgetragenen IPC Weltcuprennen im Slalom sicherte sich Anna-Lena Forster in der Kategorie der sitzenden Frauen mit zwei konstant guten Läufen auf der Piste Salastrains ihren ersten Weltcupsieg überhaupt. Im zweiten Slalom konnte sie diesen dann sogleich wiederholen und ging auch als Siegerin des zweiten Tages hervor.

Details >>>