Aktuelle Meldungen

AHG Baden-Baden weiterhin Partner des Behindertensports in Baden |

BBS und Baden-Badener Autohaus verlängern Vertrag

Die bereits seit 2012 bestehende Partnerschaft zwischen der AHG Baden-Baden und dem BADISCHEN BEHINDERTEN- UND REHABILITATIONSSPORTVERBAND E.V. (BBS) wurde in diesen Tagen um drei weitere Jahre bis 2018 verlängert. 

AHG und BBS setzen damit die erfolgreiche Zusammenarbeit zur Förderung und Unterstützung des Sports für Menschen mit Behinderungen in Baden auch zukünftig fort. Die Partnerschaft soll auch weiterhin vor allem den sehr talentierten und fleißigen Nachwuchssportlern in Baden helfen, sich kontinuierlich weiterentwickeln zu können.

Details >>>

„Behindertensport macht Schule“ in Sinzheim |

Die Grundschule in Sinzheim ist heute Vormittag das Ziel unserer vom Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg unterstützten Initiative "Behindertensport macht Schule". 90 Schülerinnen und Schüler der Klassen 3 und 4 werden mit unserem Trainer Marco Hopp erste Erfahrungen mit dem Sportgerät Rollstuhl machen und Einblicke in die Sportart Rollstuhlbasketball bekommen. Für den BBS vor Ort mit dabei sind unsere Mitarbeiterinnen Christine Stahlberger und Eva Klavzar.

Nächste Station von "Behindertensport macht Schule" ist die Konrad-Adenauer-Schule in Bruchsal.

Details >>>

Rollstuhlrugby: Rebels Karlsruhe gewinnen 9. Swiss Low Point Challange |

Bei ihrer fünften Teilnahme gewinnt die Rollstuhl-Rugby-Mannschaft der Karlsruher Rebels zum vierten Male eines ihrer "Lieblingsturniere"
Nach einem holprigen Start im Finale gegen die Silent Lambs (CH), begannen die Rebels den Wiederanpfiff des zweiten Viertels mit einem Personalwechsel. Mit Schreiner für Fechner kam frischer Wind in die Angriffsbemühungen der Badener und festigte deren Defensive. Mit schnellen Fast Breaks wurde die schweizer Verteidigung ein ums andere Mal überspielt. Über weite Strecken schnürten die Titelverteidiger den Kontrahenten so ein, so dass sich ein immer größer werdender Torevorsprung ergab.

Details >>>

„Behindertensport macht Schule“ in Philippsburg |

Schülerinnen und Schüler der Grund- und Werkrealschule in Philippsburg haben heute die einmalige Gelegenheit, zusammen mit unseren Rollstuhl Rugby Trainern Heiko Striehl und Bettina Wenger erste Erfahrungen mit dem Sportgerät Rollstuhl zu machen und Einblicke in die Sportart Rollstuhl Rugby zu bekommen. Für den BBS vor Ort mit dabei ist unsere Mitarbeiterin Christine Stahlberger.

Nächste Stationen von "Behindertensport macht Schule" sind die Grundschule in Sinzheim und die Konrad-Adenauer-Schule in Bruchsal.

Details >>>

DBSLogo

365 Tage „Index für Inklusion im und durch Sport“ |

Frechen/Baden-Baden

Im Jahr 2014 wurde der „Index für Inklusion im und durch Sport“ veröffentlicht. Der Deutschen Behindertensportverband (DBS), der den Index mit verschiedenen Partner/innen und mit Förderung durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) erarbeitet hat, gibt mit diesem Wegweiser allen Interessierten einen umfassenden Einblick in die Thematik Inklusion und Sport.

Details >>>

Nach Silber im Einzel, folgt für Juliane Wolf Silber im Team |

Juliane Wolf von der BSG Offenburg gewinnt in der Teamwertung zusammen mit Ihrer Partnerin Stephanie Grebe in der Wettkampfklasse 6-8 die Silbermedaille. Hauchdünn ging es um den 2. Platz zu. Erst nach Auszählen der Sätze und dem Sieg gegen die topgesetzten Französinnen konnten sich die Beiden über den Gewinn der Silbermedaille freuen.
Herzlichen Glückwunsch!

Details >>>

Juliane Wolf gewinnt die Silbermedaille |

Nachdem Juliane Wolf heute Vormittag im Halbfinale die Schwedin Rosenmeyer in 5 Sätzen bezwingen konnte, fand heute Nachmittag das Finale gegen die Norwegerin Dahlen statt. In einer sehr knappen Partie verfehlte Juliane Wolf den Europameistertitel denkbar knapp. Nach 4 Sätzen stand es 2:2 und der 5 Satz sollte die Entscheidung bringen. Diesen gewann am Ende die Norwegerin mit 11:9. Die Ergebnisse im Einzelnen: 5:11, 11:7, 11:6, 11:13 und 9:11

Details >>>

Juliane Wolf startet bei der Tischtennis EM |

Heute beginnen im dänischen Vejle die Europameisterschaften im Tischtennis. Bis zum 17. Oktober kämpft das 22-köpfige deutsche Team um die Medaillen. Juliane Wolf von der BSG Offenburg will in diesem Jahr wieder um eine der Medaillen kämpfen, nachdem sie bei den letzten europäischen Titelkämpfen vor zwei Jahren noch verletzungsbedingt in der Vorrunde ausgeschieden ist.

Details >>>

2. Rollstuhlbasketball-Bundesliga: Die Rolling Chocolate Heidelberg treffen auswärts auf Aufstiegs-Favoriten Roller Bulls St. Vith |

Das erste Auswärtsspiel der Saison führt die Rolling Chocolate der SG Heidelberg-Kirchheim am Samstag (Spielbeginn 19.30 Uhr) zum Erstliga-Absteiger Roller Bulls ´St. Vith an die deutsch-belgische Grenze. Die erste Aufgabe auf fremden Parkett könnte dabei für die Kirchheimer nicht schwieriger sein, denn erstens schlugen die Belgier die stark aufgestellten Rhine River Rhinos Wiesbaden am 1. Spieltag zu Hause mit 78:72 und untermauerten damit ihre Favoritenrolle in Sachen Aufstieg und zweitens ist bekannt, dass die Halle der Roller Bulls mit oft weit mehr als 500 Zuschauern schnell zum „Hexenkessel“ wird.

Details >>>

HartmutFreund

Tischtennis: Freund schafft es bei Weltspielen unter die Top Ten |

Cuenca. Der geistig behinderte Tischtennis-Sportler Hartmut Freund / BSV Walldorf hat es bei den Weltspielen für Menschen mit intellektueller Behinderung in Ecuador unter die Top Ten geschafft. Der Bietigheimer unterlag in der Vorrunde nur dem Jugend-Europameister Antoine Zhao aus Frankreich, der später die Bronzemedaille errang, knapp in 2:3 Sätzen und belegte somit in seiner Gruppe hinter dem Franzosen Platz 2. Dadurch zog er in die K.O.-Runde der besten zehn Spieler ein. Dort traf er auf Ka Ho Fan aus Hongkong, gegen den er die ersten beiden Sätze jeweils mit 7:11 abgab. Im dritten Satz gab Freund noch einmal kräftig Gas. Dann allerdings hatte er Pech, als Fan bei 10:9-Führung einen brandgefährlichen Aufschlag des Bietigheimers unkontrolliert viel zu hoch retournierte, der Ball aber noch die Tischkante auf der Seite von Freund streifte. Damit hatte der Hongkong-Chinese gewonnen.

Details >>>