Aktuelles aus dem Bereich Inklusion

2. Teil des Ausbildungslehrgangs zum Übungsleiter-Assistenten für Menschen mit geistiger Behinderung |

Nach der Corona bedingten Zwangspause findet am 13. Oktober 2020 der 2. Teil unserers Ausbildungslehrgangs für Menschen mit geistiger Behinderung zum Übungsleiter-Assistenten (Co-Trainer) statt.

Mit Inklusion gewinnen
Die sich aneinander vorbei bewegenden Daumen sind die Vokabel/Gebärde für "Sport". Quelle: DOSB

Mit Inklusion gewinnen |

Im neu erschienen Flyer des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) „Mit Inklusion gewinnen“ werden die wichtigsten Aufgaben für Inklusion im und durch Sport, die DOSB AG-Inklusion, sowie ein paar grundsätzliche Themen zur Inklusion vorgestellt.

BBS startet Interview-Reihe Inklusion im Sport – Verein(t) für Alle |

Viele Sportvereine in Baden leisten seit Jahren begeisternde, inklusive Arbeit und verfügen über vielfältige Sportangebote für Menschen mit Behinderung. Der BBS möchte das Engagement dieser Vereine beleuchten und stärker hervorheben. Mit der Interviewreihe „Inklusion im Sport – Verein(t) für Alle“ werden monatlich Vereinsakteure zu deren Sportangebote, zu aktuellen Themen und Sichtweisen befragt. Der BBS gibt ab sofort einen Einblick in die inklusive Sportvereinsarbeit in Baden und hat im ersten Interview mit Rolf Jägel gesprochen, Trainer der inklusiven Fußballmannschaft, den „unzähmbaren Löwen“ des FV Muggensturm.

© Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V. Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013 – 2019

Leitplanken des DOSB nun auch in Leichter Sprache |

Die Leitplanken des DOSB zum Umgang mit dem Coronavirus in Sportvereinen gibt es nun auch in Leichter Sprache. Die Leichte Sprache soll Menschen, die aus unterschiedlichen Gründen über eine geringere Kompetenz in der deutschen Sprache verfügen, das Verstehen von Texten erleichtern. Damit trägt sie zur Barrierefreiheit bei.

© Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V. Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013 – 2019

Erschwerte Bedingungen für Blinde und Sehbehinderte durch Corona |

Menschen mit einer Sehbehinderung haben es in Corona-Zeiten besonders schwer. Vom Einhalten der Abstandsregelungen, über Bus fahren und Einkaufen bis hin zum Erkennen von Hinweisschildern. Für blinde Menschen und Menschen mit Seheinschränkungen ist diese Zeit herausfordernd. Der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband e.V. hat im Rahmen einer Umfrage die Wünsche von sehbehinderten und blinden Menschen in Corona-Zeiten zusammengefasst.

1. Ausbildungstag für Menschen mit geistiger Behinderung |

Erfolgreich fand der erste Ausbildungstag für Menschen mit geistiger Behinderung zum Übungsleiter-Assistenten an der Sportschule in Baden-Baden Steinbach statt. Für das BBS Team war dieser Ausbildungslehrgang absolutes Neuland. So mussten im Vorfeld die Unterrichtsmaterialen, Lehrgangsinhalte sowie Skripte in einfacher Sprache konzipiert werden. Um den Teilnehmern die sportwissenschaftlichen Inhalte (Motorische Fähigkeiten) adressatengerecht vermitteln zu können, war viel Kreativität gefragt. Der BBS nimmt mit diesem Ausbildungslehrgang bundesweit eine absolute Vorreiterrolle ein und hat wegen der großen Nachfrage bereits einen Folgelehrgang geplant.

Inklusiver Sporttag am 19. Juni 2020 in Freiburg |

Der Badische Behinderten- und Rehabilitationssportverband e.V. ist am Freitag, den 19. Juni 2020 Teil des „Inklusiven Sporttags“ in Freiburg. Auf dem Gelände der Vereine FT 1844 Freiburg und PTSV Jahn Freiburg, die neben der bsj Freiburg den Tag ausrichten, wird der BBS breit aufgestellt sein und unter anderem seine beiden inklusiven Projekte „Behindertensport macht Schule“ und „Inklusionsoffensive in die Sportvereine“ anbieten. Das sportliche Angebot des BBS wird an diesem Tag mit der Sportabzeichen-Abnahme für Menschen mit Behinderung abgerundet.

Inklusionsoffensive in die Sportvereine beim TriTeam Freiburg |

Während einer Fortbildung an der Sportschule Baden-Baden Steinbach, hatte das TriTeam Freiburg die Möglichkeit eine etwas andere Trainingseinheit auszuprobieren. Am Samstag, den 15. Februar durfte die Gruppe im Rahmen der „Inklusionsoffensive in die Sportvereine“ einen Einblick in die Sportart Rollstuhlbasketball erhalten.

Inklusionsoffensive in die Sportvereine bei den „unzähmbaren Löwen“ des FV Muggensturm |

Begeistert waren die Spieler der „unzähmbaren Löwen“ des FV Muggensturm, als ihnen der Koffer mit Simulations- und Dunkelbrillen sowie verschiedenen Klingelbällen am Samstag, dem 18. Januar nach der Einführungsveranstaltung überreicht wurde. Das Inklusions-Starterpaket bleibt nun vier Wochen im Verein und kann in den Trainingsstunden der inklusiven Fußballmannschaft beliebig oft eingesetzt werden. Mit Klingelbällen zu spielen oder verschiedenen Übungen mit den Brillen auszuprobieren, war für alle Teilnehmenden eine ganz neue Erfahrung - entsprechend groß ist die Vorfreude auf die kommenden Wochen mit dem Inklusions-Starterpaket.

 

Inklusionsoffensive in die Sportvereine bei der Skizunft Breitnau e.V. |

Neben dem BBS-Projekt „Behindertensport macht Schule“ ist auch die „Inklusionsoffensive in die Sportvereine“ ins neue Jahrzehnt gestartet. Ein Jahr nach Projektbeginn kann der BBS bereits 10 Vereinsbesuche, eine Übungsleiter-Fortbildung an der Sportschule Steinbach, mehrere Barriere-Checks an Sportstätten und eine Fortbildung für Sportabzeichen-Prüfer zur Zusatzqualifikation für Menschen mit Behinderung verzeichnen. Dementsprechend zuversichtlich blickt man auf das Jahr 2020, für das sich bereits schon vier Vereine angemeldet haben. Der erste Vereinsbesuch in diesem Jahr startete am Donnerstagabend, dem 16. Januar 2020, in der Nähe von Freiburg bei der Skizunft Breitnau.